Forum Hannover Nordost e.V. übergibt mit Bundespolitikern und Bezirksbürgermeistern Sportartikel/Sportgeräte an die männlichen Flüchtlinge im Oststadtkrankenhaus.

Am 3. Juni 2015 um 15.00 Uhr ist es soweit: Gemeinsam mit den Bundestagsabgeordneten Wilfried Lorenz (CDU) und Kerstin Tack (SPD), sowie den Stadtbezirksbürgermeistern Henning Hofmann (SPD) und Harry Grunenberg (SPD) wird die Dachorganisation der nordost-hannoverschen Unternehmerverbände, die gesammelte(n) Sportkleidung / Sportgeräte an die Leitung des Flüchtlingsheims Oststadtkrankenhaus übergeben. Zusammen mit Flüchtlingen wird DRK-Heimleiterin Paulina Andrzejewska die Spende entgegennehmen.

Hannover. „Wir wollen den männlichen Flüchtlingen zwischen 18 und 30 Jahren im Flüchtlingsheim Oststadtkrankenhaus helfen“, so hatte der Vorsitzende des Forums Hannover Nordost e.V., Winfried Mokrus, auf der Gewerbeschau der Bothfelder Unternehmer am 10. Mai 2015 die Bevölkerung zum Spenden aufgerufen. Und ein Strom von Sportgeräten und Sportbekleidung in Herrengrößen hatte eingesetzt.

Unternehmerchefs aus sieben Stadtteilen bilden das Forum Hannover Nordost. Von der GBK dabei: Hans-Jürgen Wittkopf (2. von links) und Winfried Mokrus (Mitte).

Unternehmerchefs aus sieben Stadtteilen bilden das Forum Hannover Nordost. Von der GBK dabei: Hans-Jürgen Wittkopf (2. von links) und Winfried Mokrus (Mitte).

Gäste gern gesehen
Die Übergabe der in der Bevölkerung gesammelten Gegenstände findet am

Mittwoch, dem 3. Juni 2015 um 15.00 Uhr
vor dem Flüchtlingsheim Oststadtkrankenhaus
Zugang Pasteurallee
30655 Hannover

statt. „Die Bevölkerung kann in jeglicher Form gern dabei sein“, sagt Winfried Mokrus, Vorsitzender des Forum Hannover Nordost e.V. dazu. Der auch zur GBK gehörende Unternehmer fährt fort: „Wer gespendet hat, ist besonders gern gesehen!“

Die erste Sportspende kam gleich auf der Bothfelder Gewerbeschau: Hamid Cherief aus Algerien (ganz links) und Musa Mohamed aus dem Sudan (rechte Mitte) nahmen Tennisschläger und Bälle gern entgegen. Da konnten sich die Stadtbezirksbürgermeister Henning Hofmann (Buchholz-Kleefeld) und Harry Grunenberg (Bothfeld-Vahrenheide) nur mitfreuen.

Unterstützt von Forums-Mitglied Möbelspedition Schloms, Hannover-Vahrenwald, werden die gesammelten Sportschuhe, Fußbälle und Trikots von den Vorstandmitgliedern des Forums, sowie den Bundes- und Stadtpolitikern gemeinsam abgeladen. Denn auch Schwergewichte sind auf der Ladefläche: Heimtrainer, Basketballkörbe, Tischtennisplatten und sogar ein Krökeltisch! Der gespendete Billardtisch konnte nicht rechtzeitig angeliefert werden: Er steht noch in Neustadt am Rübenberge.

Die gemeinsame Spende des Nordost-Unternehmer,
dazu zählt selbstverständlich auch die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (!), und der anwesenden Politiker sind acht Gebrauchtfahrräder. Diese wurden von der nachhaltigen Schülerfirma „Rudi Oelfinger“, im Schulzentrum Hintzehof angekauft. Die Schülerfirma hatte die Fahrräder in Eigenleistung komplett überarbeitet und verkehrssicher instandgesetzt. In der Spende enthalten ist Reparaturmaterial (Schläuche, Mäntel, Lichtanlagen, Klingeln) im Wert von mehr als € 200,-. Diese erhält die Fahrradwerkstatt des Flüchtlingsheims. Seien Sie bei der Übergabe dabei!

Aus zukünftig wird Sportkleidung und Sportgeräte für junge Männer gern entgegen genommen! Bitte sprechen Sie an:
Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute e.V.
Geschäftsstelle
Hans-Jürgen Wittkopf
Stutelstraße 54a
30659 Hannover

oder E-Mail:  info@forum-hannover-nordost.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.