Die Fotogruppe

Die Fotogruppe im Kulturtreff Bothfeld besteht seit Januar 2003 und ist – wie im Namen zum Ausdruck kommt – eines der vielen Angebote im umfangreichen Veranstaltungs- und Arbeitsprogramm des Kulturtreffs. Die Treff-Abende verstehen sich allerdings weniger als Unterrichtskursus, sondern mehr als Forum für Hobby-Fotografen, die im Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten Anregungen für die Vervollkommnung im Sehen und Gestalten von Bildern, im Umgang mit der Kamera und fotografischen Hilfsmitteln sowie in der Bildbearbeitung am Computer suchen und gleichzeitig weitergeben möchten.

Als die Gruppe – mit anfangs 30 Interessierten – ins Leben gerufen wurde, war die digitale Fotografie noch nicht sehr weit verbreitet; man fotografierte “analog”, also mit Negativ- oder Diafilm. In den wenigen Jahren bis heute hat sich die “Digi” jedoch überall durchgesetzt, ist in den verschiedensten Ausstattungsklassen verfügbar und daher für jedermann erschwinglich geworden. Auch die Mitglieder der Fotogruppe nutzen heute überwiegend die unbestreitbaren Vorteile der Elektronik gegenüber der analogen Technik.

An den Gruppenabenden – die Fotogruppe trifft sich alle 14 Tage an den Montagen der “geraden” Kalenderwochen – sind im Schnitt 10 bis 12 Mitglieder anwesend. Dieser überschaubare Gesprächskreis bietet nicht nur ein gutes Forum für intensive und fruchtbare Gruppen- und Einzeldiskussionen, sondern ermöglicht auch das praktische oder experimentelle Arbeiten mit der Camera sowie das Behandeln spezifischer Fragen der Nachbearbeitung am Bildschirm. Das Zeigen und Besprechen aktueller Fotos aus der Tagesumgebung, von Reisen und Urlaubsaufenthalten, von Veranstaltungen und von persönlichen Motiven aus allen Lebensbereichen bereichert die Zusammenkünfte des weiteren. Dazu steht ein Beamer zur Verfügung, der eine brillante Leinwand-Projektion und Betrachtung der Bilder ermöglicht.

Existenz und Arbeit der Fotogruppe haben zudem ihre kommunikative Verzahnung auch mit dem öffentlichen Leben in unserem Stadtteil erfahren. So sind die Mitglieder mit ihren Kameras oft präsent, wenn es um die Bild-Dokumentation Bothfelder Veranstaltungen geht. Davon zeugen zahlreiche Bildbeiträge in diesem Portal, die die Handschrift der Fotogruppe tragen.

In diesem Zusammenhang darf der großformatige Bothfelder Stadtteilkalender nicht unerwähnt bleiben. Er erschien – ermöglicht durch die werbliche Unterstützung namhafter Sponsoren des Bothfelder Geschäftslebens – für das Jahr 2008 zum ersten Mal und fand allgemein ein so zustimmendes Echo, dass er auch 2009 aufgelegt und - in weiter verbesserter Gestaltung – zu 2010 wiederum sein interessiertes Publikum fand. Die Motive der letzten Kalenderbilder finden Sie in unserer “Galerie”.

Das schöne Hobby des Fotografierens kennt keine Jahreszeiten und kein Wetter. Trotzdem wünschen wir uns jederzeit:

“Gut Licht!”

Hier geht es zur Bildergalerie


Kontakt


Die Fotogruppe im Kulturtreff Bothfeld ist ein Angebot im Rahmen des Veranstaltungskalenders des Kulturtreffs und versteht sich mit Rücksicht auf die Effizienz der Themenbehandlung sowie auch aus Raumgründen als “Geschlossene Gruppe”. Einige Interessenten können aber gern noch hinzustoßen – bitte rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

Auch dürfen Sie sich selbstverständlich an uns wenden, wenn Sie glauben, dass wir Ihre fotografischen Fragen beantworten können, oder auch wenn Sie Anregungen oder Mitteilungen haben, die Sie uns zugänglich machen möchten.

Wenngleich die Fotogruppe eine Freizeit-Gemeinschaft und daher nicht kommerziell tätig ist, ist sie auch für fotografische Sonderaufgaben immer “offen”. Bitte schreiben Sie uns! Jede E-Mail wird kurzfristig beantwortet.

Kontakt: Fotogruppe im Kulturtreff Bothfeld, Klein-Buchholzer Kirchweg 9

Moderation: Wolfgang Beermann
Hansinckstr. 23
30655 Hannover
Tel.: (05 11) 5 49 98-40

Fax: (05 11) 5 49 98-60

mobil: (01 71) 7 47 97 97

E-Mail: w.beermann@t-online.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>