Weidenallee

Einer von unzähligen idyllischen Spazierwegen führt durch eine Allee von Kopfweiden zu den Laher Wiesen

Die Weiden wurden um 1930 gepflanzt und dienten einerseits als Schattenspender für das Weidevieh. Doch aus den langen Ruten flochten die Bauern später auch Weidenkörbe. Rechte Hand erstreckt sich die Grasdachsiedlung. Das 1985 errichtete Ökoquartier schmiegt sich perfekt in die Natur aus Wiesen und Feldern. Nur wenige Schritte weiter tummeln sich hunderte von handzahmen Haflinger-Ponys. Nur der Neubau der HDI-Zentrale und der Büroturm des AWD erinnern am Horizont an die Nähe zum turbulenten Stadtleben.