Neues aus Bothfeld

Fotowettbewerb Hannover Nordost 2017 endet am 7. August 2017

170805-logo fotowettbewerb 2017 - 250Jetzt aber schnell, Isabel!  Der große Fotowettbewerb “Das Leuchten im Nordosten” der Unternehmerverbände aus Bothfeld, Groß-Buchholz und der List endet am 7. August 2017. Ein letzter Pressebericht dazu erschien am 3. August 2017 im Stadtteilmagazin Bothfeld-und-mehr.de (Auflage 22.500) – siehe pdf-Info.

“Alle bis zum 7. August 2017 eingehenden Fotos auf CD, DVD, Stick nehmen noch teil”, sagt Winfried Mokrus, Organisator des Fotowettbewerbs. Am Dienstag, dem 8. August 2017 geht dann in den sechs Annahmestellen nichts mehr: Alle eingereichten Wettbewerbsunterlagen (Datenträger und unterschriebene Wettbewerbsunterlagen) werden eingesammt.

Wie jedes Jahr…
werden anschließend werden die Bilder qualitativ auf die Einhaltung der Wettbewerbsregeln überprüft. Die ausgedruckten Bildmotive werden anschließend (da die Stadtteilbücherei List noch immer im Umbau ist) ab etwa dem 15. August 2017 in der Stadtteilbücherei Bothfeld, Schulzentrum Bothfeld Hintzehof 9, auf großen Schautafeln nach Jahreszeiten sortiert ausgestellt. “Die Bevölkerung kann dann gut 10 tage lang Einblick nehmen. Darüber werden auch die am Wettbewerb teilnehmenden Fotografen informiert”, heißt es weiter von der GBK.

Die Sitzung der Bürgerjury
zur Bewertung der eingereichten Aufnahmen findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit am 29. August statt und sucht die besten Fotos aus. Voraussetzung ist natürlich, dass keiner der Jurymitglieder selbst am Fotowettbewerb teilgenommen hat.

Mitmachen! Online-Umfrage zu neuem Einzelhandels- und Zentrenkonzept aus Bothfelder Sicht

170720-zentrenkonzept_neuDie Landeshauptstadt Hannover stellt das Einzelhandels- und Zentrenkonzept neu auf. Das ist eine wesentliche Funktion auch für den Stadtteil Bothfeld, denn das Einkaufsverhalten ändert sich rasant: Digitalisierung und Onlinehandel zeigen immer breitere Auswirkungen. Im neuen Konzept der Stadt und ihrer Stadtteile sollen künftig die Themen Nahversorgung und Vergnügungsstätten stärker berücksichtigt werden. Insbesondere von dem Ersteren spricht die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) e.V. schon lange. Nun sollen zukunftsweisende Wege erarbeitet werden, wie man auch dorthin gelangen kann. Den neuen Gegebenheiten soll  besser begegnet werden.

Einen besonderen Baustein bildet das detaillierte Nahversorgungskonzept, das die Entwicklungen des Lebensmitteleinzelhandels in den Fokus nimmt. Ziel ist der Erhalt und die Stärkung der  Nahversorgung, insbesondere in den Wohnquartieren.

Außerdem wird ein gesamtstädtisches Vergnügungsstättenkonzept erarbeitet. Im Zusammenhang mit der Neufassung des Glücksspielstaatsvertrages vollziehen sich derzeit weitgreifende Neustrukturierungen und Standortverlagerungen, insbesondere bei Spielhallen und Wettbüros. Da diese Prozesse auch Auswirkungen auf die Nahversorgungszentren haben können, soll mithilfe des Konzepts eine einheitliche Beurteilungsgrundlage für den Umgang mit Vergnügungsstätten und deren Ansiedlungswünschen geschaffen werden.

Alle Bürger in Hannover sind herzlich eingeladen, Anregungen zu geben und Ideen einzubringen. Im Zeitraum von Donnerstag (20. Juni) bis Dienstag (15. August) dieses Jahres findet daher eine Online-Befragung statt. Unter dem Link www.einzelhandelskonzept-hannover.de haben alle Schlaubatze die Chance, sich auch mit eigenen Ideen zum Thema Einzelhandel zu äußern. In der Befragung werden Fragen zum individuellen Einkaufsverhalten gestellt. Auch werden persönliche Einschätzungen zu den Waren- und Dienstleistungsangeboten in Hannover, deren Stärken und Schwächen sowie Verbesserungsvorschläge abgefragt. So kann zum Beispiel durchweg positiv für die regelmäßige Durchführung von Verkaufsoffenen Sonntagen votiert werden. Man muss es eben nur machen.

Neben dem Zugang zur Befragung werden über den gesamten Zeitraum alle wichtigen Informationen zum Einzelhandels- und Zentrenkonzept, dem Nahversorgungskonzept und Vergnügungsstättenkonzept im Internet abrufbar sein. Auch besteht während dieser Zeit die Möglichkeit, über ein offenes Kontaktangebot eigene Anregungen und Ideen einzubringen. Die LHH und das beauftragte Gutachter- und Planungsbüro CIMA werden die Ergebnisse nach Abschluss der Befragung vorstellen.

Hier kommt noch einmal der Link zur Online-Befragung:
www.einzelhandelskonzept-hannover.de

Bothfelder Kaufleute feiern die 10. Stadtteil-Gewerbeschau

170618-GBK-Gewerbeschau(14)Am 18. Juni war es wieder soweit – die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute präsentierte sich mit ihrer Gewerbeschau im schönsten Licht – und die Geschäfte des Einkaufsparks Klein-Buchholz öffneten zeitgleich verkaufsoffen die Türen: die Sonne strahlte an diesem Tag mit den Veranstaltern und den etwa 5.000 Gästen um die Wette.

Getreu dem Bothfeld-Rocksong: “Hast Du Bock auf heiße Partys / coole Leute und das Weltstadtflair / ja dann warte bloß nicht zu lange / zögere nicht und komm schnell her”  eröffnete Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok die Gewerbeschau offiziell um dreizehn Uhr. Er hob vor allem die Lebendigkeit und das gute Miteinander in dem gewachsenen Stadtteil hervor. Er dankte den Organisatoren für ihr langjähriges und unermüdliches Engagement, das diese Gewerbeschau mittlerweile auf eine zehnjährige Tradition zurückblicken lässt und sie zum Vorbild für viele andere macht.

(mehr …)

Sommer-Feeling 2017 - Gewerbeschau mit verkaufsoffenem Sonntag im EKP Klein-Buchholz

170609-GBK-GewerbeschauplakatNach den Frühlings-Veranstaltungen der GBK e.V. (z.B. Valentinstag, Osteraktion, etc.) richtet die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute e.V. am Sonntag, dem 18. Juni 2017  von 11 – 18 Uhr die 10. GBK e.V. – Gewerbeschau im Einkaufspark Klein-Buchholz  aus. Über 50 Kaufleute, Handwerker und Dienstleister präsentieren ihre Leistungen und Angebote parallel zur Einkaufszeile vor der Buchhandlung Böhnert bis zur Drogerie Rossmann und vor Depot bis zum Platz der Klein-Buchholzer-Bürger. Besucher haben kostenlosen Eintritt in die Veranstaltungszelte und auf das Freigelände.

„Wir wollen mit dem Sommer-Feeling die Jubiläums-Gewerbeschau und dem verkaufsoffenem Sonntag – es präsentieren sich dann fast 80 Unternehmen – die Leistungsfähigkeit der Stadtteile Hannover-Nordost demonstrieren“, sagt GBK-Chef Hans-Jürgen Wittkopf.

(mehr …)

Forum Hannover Nordost e.V. und GBK e.V. bieten Jobs und Ausbildungsplätze

Bereits das 2. Mal i170516-Jobmesse Hannoverst die Jobmesse Hannover in der TUI-Arena für die GBK e.V. im Verbund mit den 7 weiteren Standortgemeinschaften aus dem Nordosten Hannovers ein MUSS! Hier wird nach dem erfolgreichen Auftritt 2015 die Vielfalt der Berufs- und Ausbildungsangebote von überwiegend mittelständischen Mitgliedsunternehmen vorgestellt.

„Das werden zu dem Stichtagen 20. und 21. Mai bestimmt wieder über 60 Angebote aus dem Praktikanten-, Ausbildungs- und Festanstellungsbereich sein.  2015 konnten wir fast ein Drittel davon für unsere Mitglieder vermitteln“, berichtet der Stellv. Forums-Vositzende und GBK-Chef Hans-Jürgen Wittkopf.

(mehr …)

Bothfelder Spaziergang 2017 – Der Blick hinter die Kulissen

170512-bothfelder_spaziergangWie in den Vorjahren trafen sich am Samstag, 29. April 2017 auf dem Bothfelder Platz mehr als 30 Bürger um den nun schon traditionellen „Bothfelder Spaziergang“ anzutreten. Diesmal ging es eigentlich durch Klein-Buchholz – den „vergessenen“ Stadtteil. In dem von der GBK e.V. zusammengestellten fast 50seitigen Tourenplan war anhand alter Karten und Fotos zu erkennen wie geschichtsträchtig dieser Stadtteil sich auch heute noch darstellt. Wo früher Felder und auch div. Betriebe angesiedelt waren – ist heut fast nur noch Wohnbebauung.

Nach kurzer Einführung durch Hans-Jürgen Wittkopf, 1. Vorsitzender der GBK e.V. und der Verteilung der Marschverpflegung ging es die Sutelstr. Entlang in Richtung Einkaufspark Klein-Buchholz. Hier empfing die Spaziergänger Herr Enßen, Geschäftsführer des Weinlagers Ludwig von Kapff mit einem guten Glas Wein oder Pro Secco. Wissenswertes zu der Traditionsfirma von Kapff und natürlich Informationen zu guten Getränken nahmen die Besucher mit auf den weiteren Weg.

(mehr …)

Gemeinsam: Bothfelder, Groß-Buchholzer und Lister Unternehmer starten Nordost- Fotowettbewerb 2017

170426-Start FotowettbewerbHannover. Überall werden in Kürze in den Stadtteileilen Bothfeld, Groß-Buchholz und List die  Wettbewerbsplakate hängen: Der Fotowettbewerb 2017 (Titelthema: „Das Leuchten in Nordost-Hannover“) um die Platzierung der besten Bilder im Stadtteilkalender Hannover Nordost 2018 hat begonnen. Erstmals wird der Wettbewerb von drei Stadtteil-Unternehmerverbänden gemeinsam ausgerichtet. „Für uns und die Groß-Buchholzer Fotomotive ist es die Premiere“, sagt Dirk Timmermann vom Unternehmerverein Geschäftiges Groß-Buchholz. „Wir haben jahrelang zugesehen, jetzt sind auch wir dabei.“ Der Fotowettbewerb wird seit 2015 von den Unternehmern der List und Bothfeld gemeinsam durchgeführt. Er endet mit den Sommerferien, Teilnahmeunterlagen gibt es in allen drei Stadtteilen.

Mit einem „Daumen ho170626-logo jobmesse2017ch“ starteten die drei Vorsitzende der lokalen Unternehmerverbände, Dirk Timmermann (Groß-Buchholz),  Sabine Hohnfeld (List), und Hans-Jürgen Wittkopf (Bothfeld) am 23. April 2017 offiziell auf der Noltemeyer-Brücke den gemeinsamen Fotowettbewerb für Nordost Hannover.

(mehr …)

Stellenangebote für Jobmesse gesucht

170418-jobmesse_standHannover. Der Dachverband der Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK), das Forum Hannover Nordost e.V., wird am 20./21. Mai 2017 alle ihm bekannten freien Parktikanten-, Ausbildungs- und Festanstellungsjobs aus Nordost-Hannover auf der Jobmesse Hannover 2017 präsentieren. „Nordost-Hannover hat ein großes Potential“, sagt der Vorstandsvorsitzende Winfried Mokrus, „Arbeitgeber aus Nordost-Hannover können uns ihre freien Arbeits- und Ausbildungsplätze anzeigen, wir präsentieren sie kostenfrei auf der Jobmesse.“

 

170626-logo jobmesse2017Das Forum Hannover Nordost hatte bereits 2015 auf der hannoverschen Jobmesse mittels Messestand vakante Arbeitsplätze dargestellt. „Unser ehrenamtliche Engagement zahlte sich aus; wir konnten 2015 einen großen Teil unserer offenen Plätze im Ausbildungs- und Festanstellungsbereich über unseren Messestand besetzen. 2017 machen wir an gleicher Stelle weiter – kein anderer Unternehmerverband steht hier, kaum ein Aussteller bietet ein solch breites Programm“, erläutert Mokrus.

(mehr …)

Frohe Ostern!

Es ist wohl das Fest des Frühlings – die Ostertage sind die schönsten Tage eines jeden neuen Jahres. Abgesehen davon, dass es auch das höchste christliche Fest ist, stehen wir vor arbeitsfreien Tagen und freuen uns auf gemeinsame familiäre Unternehmungen und mehr. Und vielleicht trifft man ja unterwegs auch den Osterhasen…

Die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute wünscht Ihnen eine schöne Osterzeit. Nutzen Sie die Tage zum Entspannen – zwar ist es ein wenig frisch draußen,  was uns nichts ausmacht – denn die Osterzeit ist eine schöne Zeit!

“…suchet, so werdet ihr finden” (Bibel, Matthäus 7,7; Lukas 11,9)

Jetzt zum 2017er Stadtteilspaziergang anmelden!

170414-bothfelder_ spaziergang_2017Hannover. Es geht wieder los: Seit 1999 organisiert die Gemeinschaft Bothfelder Kaufkeute (GBK) e.V. regelmäßig Spaziergänge durch den Stadtteil und ermöglicht damit einen Blick hinter die Kulissen. Ohne Auto oder Fahrrad, ganz einfach zu Fuß. Am 27. April 2017 geht es wieder los!  Natürlich sind nicht nur Mitbürger, sondern auch GBK-Mitglieder herzlich eingeladen mitzugehen.

Bei dem traditionellen „Bothfelder Spaziergang“ wandern ein bis zwei Gruppen, gestärkt duch gelegentliche Imbisse gemeinsam durch interessante Bereiche des Stadtteils. Lassen Sie sich überraschen, wohin es im Einzelnen geht.

Am Sonnabend, dem 27. April 2017 um 14:00 Uh geht es wieder los. Das diesjährige Thema heißt: “Gewerbe im Stadtteil – ein Blick hinter die Kulissen”.

Die Teilnehmer starten mit „Kind und Kegel“ unter fachkundiger Führung etwa 3-stündigen Spaziergang. Natürlich sind Pausen vorgesehen! Interessantes aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Gewerbes in Bothfeld erwartet die Teilnehmer. Und die Geschmacksnerven werden beim diesjährigen Spaziergang ordentlich getestet.

Das Mitwandern kostet den kleinen Beitrag von € 3,00. Zu den verschiedensten Themen (Historie, Infrastruktur oder Architektur) werden bis zu 60 Teilnehmer erwartet. Für Spaziergänger ist das jeweils eine gelungene Veranstaltung: denn neben den mit auf dem Weg gegebenen historischen Infoeinlagen gibt es die heiß-begehrten GBK-Marsch-Verpflegungspakete.Die Anmeldung erfolgt im GBK-Büro (Sutelstraße 53), unter Festnetztelefon 6 47 77 48 oder Mobiltelefon 0178 – 6 90 18 13 an oder mittels E-Mail an gbk@bothfeld-und-mehr.de Dann wird auch der Treffpunkt übermittelt.